In den vorigen Teilen dieser Serie haben wir bisher die Bühnenbilder von Widder bis Skorpion gesehen. Nun geht es mit dem Schützen weiter. Wobei wir diesmal nicht das Theater, sondern eine Kirche besuchen!

Bühnenbild für den Schützen

Stell Dir vor: Du befindest Dich auf einem Spaziergang und schlenderst durch die Gassen einer Dir unbekannten Stadt. Als Du nach einer Weile um die Ecke biegst, erstreckt sich vor Dir auf einmal ein weitläufiger Platz. In dessen Zentrum steht eine gigantische Kirche – alles an ihr strebt nach oben. Aus Neugierde bewegst Du Dich auf das überdimensionale Gebäude zu und betrittst es schließlich.

Beim Eintreten erklingt Orgelspiel und einige Menschen singen im Chor. Es wird gerade eine Messe abgehalten. Die Stimmung ist andächtig und doch beschwingt. Als die letzten Töne verklingen, beginnt vorne jemand klar und deutlich zu sprechen. Es handelt sich um den Pfarrer, der seinen Anhängern predigt.

Die Rede des Geistlichen ist motivierend, enthusiastisch, und streckenweise missionarisch. Sein Auftreten ist überzeugend, weswegen ihm die meisten gebannt lauschen. Seine Ausdrucksweise ist überschwänglich und begeisternd, voller Feuer spricht tiefe Inbrunst aus ihm. Aus der Ferne wirkt es fast etwas theatralisch, wie er zu seiner Gefolgschaft spricht. Man merkt: dieser Mann ist zutiefst überzeugt von seiner Botschaft, die er unter das niedere Volk bringen will, ja mehr noch – einer höheren Mission folgend sieht er es als seinen göttlichen Auftrag, andere zu Moral und Ethik zu führen.

Der Pfarrer gibt seine Erkenntnisse und Erfahrungen mit großer Freude, Pathos und Begeisterung an seine Zuhörerschaft weiter. Es ist ihm ein Anliegen, Zuversicht in die Herzen seiner Mitmenschen zu legen! Der Inhalt der Predigt ist sinnstiftend und nach Erkenntnis strebend, gelingt es ihm doch, die tieferen Zusammenhänge des Lebens zu erläutern. Jeden Satz begleitet eine gläubige Zuversicht, die sein Publikum dazu anregen soll, nach dem Besten zu streben und in eine höhere Führung zu vertrauen.

Und es gelingt: als Du die Kirche etwas später verlässt, spürst Du tief in Dir das beruhigende Gefühl, dass das Leben immer für Dich ist und jede Erfahrung zu Deinem Wachstum beitragen wird. Du lächelst.

Sonne in Schütze – Der weltverbessernde Held vermag andere zu überzeugen

Kleine Anmerkung vorweg: diese Beschreibung betrifft lediglich die Konstellation „Sonne in Schütze“. Da ein Horoskop jedoch aus vielen Komponenten besteht, ist diese Beschreibung nur als reine Typenbeschreibung des Tierkreiszeichens Schütze zu sehen. In Wahrheit sind wir Menschen immer Mischtypen aus allen 12 astrologischen Qualitäten, wobei die Gewichtung sehr unterschiedlich ausfallen kann. Daher kann es auch sein, dass so manche Schütze-Sonne dieser archetypischen Beschreibung nicht entspricht – das ist von Fall zu Fall anhand des Horoskops erkennbar!

Wer nun die Sonne in Schütze in seinem Geburtshoroskop hat, wird sich mit obiger Beschreibung eventuell ein Stück weit wiedergefunden haben.

Heuer tritt die Sonne am 21. November 2024, 20:57 MEZ in den Schützen ein, wo sie bis zum 21. Dezember 2024, 10:21 MEZ stehen wird.

Das Prinzip des Schützen zeichnet sich unter anderem dadurch aus, gebildet und belesen zu sein. Strebend nach geistiger Weiterentwicklung und Horizonterweiterung, will er das Leben in seiner Ganzheitlichkeit begreifen. Schütze fragt dabei nach den großen Sinnfragen: „Wo komm ich her? Warum bin ich hier? Wo gehe ich hin?Sinnsuchend und sinnstiftend bereist er dabei die ganze Welt, immer auf der Suche nach neuen Antworten auf die großen Fragen des Lebens.

Die Erfahrungen, die er dabei macht, machen ihn im Idealfall weise, philosophisch und tolerant, im schlechtesten Fall aber arrogant, moralisierend und hochmütig – denn er kann auch so überzeugt von seiner Sicht auf die Dinge sein, dass er andere Meinungen nicht zulassen will. In diesem Fall geht es ihm ums Recht-haben-wollen. Dann kann er neunmalklug oder belehrend auftreten, pathetisch und weltverbessernd.

Schützen verfügen über den Drang, ihr Wissen auf begeisternde Art und Weise weiterzugeben. Erfahrungen werden enthusiastisch und optimistisch mit den Mitmenschen geteilt. Und auch, wenn es manchmal übertrieben wird und zu viel sein kann, im Grunde merkt man, dass der Schütze nur das Beste für Dich will und fördernd und motivierend an Deiner Seite steht.

Ihm ist es wichtig, den Dingen einen übergeordneten Sinn zu geben. Stumpfes, trockenes unterrichten von Mathe, Englisch und Geschichte liegt ihm weniger, er hat stattdessen eine Weltanschauung, eine Lebensphilosophie zu teilen – daher zählen Schützen zu den motivierenden Lehrern oder großzügigen Mentoren.

In jedem Fall birgt der Schütze jede Menge Potential zu stimulierenden Gesprächen in sich – (geistig wie körperlich) die ganze Welt bereisend und sein Wissen ausdehnend, strebt er nach der Erweiterung des eigenen Horizonts. Die Sinnhaftigkeit des Seins, spielt hierbei eine bedeutende Rolle. Es besteht reichlich Raum, für einen offenen Diskurs.

Sobald sich der Schütze jedoch einen Überblick über die verschiedenen Sichtweisen verschafft und seine Meinung gebildet hat, kann er zu idealistischen Weltanschauungen tendieren. Dabei kann er über das Ziel hinausschießen und zu Übertreibungen neigen.

In seiner unbekümmerten Art legt er auch eine gewisse Naivität an den Tag. Glaubend an das Gute im Menschen und erfüllt von innerem Feuer, erhellt er in seiner positiven Grundausrichtung jedes Gespräch und kann gut für eine ausgelassene, zuversichtliche Stimmung sorgen.

Die stärksten Ressourcen des Schützen bestehen darin, uns nach tiefen Krisen (nach dem Skorpion) wieder aufzurichten und dem Erlebten einen tieferen Sinn zu geben. Er kann uns zu mehr Unbekümmertheit verhelfen, sodass wir lernen, dem Leben zu vertrauen. Er richtet unseren Blick nach vorne und in die Zukunft. Sein Optimismus, seine Begeisterungsfähigkeit und lebensbejahende Art sind ansteckend. Selbst das finsterste Gemüt vermag er überzeugend zu erhellen und zu neuer Hoffnung zu bringen. Oftmals verfügen Schützen über einen hervorragenden moralischen Kompass. Sie sind in der Lage, ausgesprochen klar zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden und sind allseits bereit, für eben diese Werte einzustehen.

Ihr soziales Einfühlungsvermögen ist stark ausgeprägt. Dies zeigt sich zum Beispiel in Form von wohltätigem Engagement. Und so besteht eine hohe Motivation sich für Schwächere und Benachteiligte einzusetzen.

Aktuelle Kurstermine

Du willst mehr darüber erfahren, wie Horoskope zu interpretieren sind und Astrologie von Grund auf lernen?

Am Donnerstag, 7. März 2024 startet der neue Grundkurs in Astrologie für Einsteiger (online). In diesem Kurs lernst Du die Grundlagen der Astrologie und wie Du die wesentlichsten Punkte im Horoskop erkennst und deutest. Donnerstag abend, 14-tägig

Am 05./06. Oktober 2024 startet der neue Basiskurs der Diplomausbildung (online). Diese Ausbildung ist die richtige, wenn Du richtig tief in die Astrologie eintauchen willst und vielleicht auch mal andere Menschen beraten willst. Wochenendkurs, 1 x im Monat

Unsicher, welcher Kurs für Dich besser passt?

Ruf mich an, und wir klären, welche Ausbildung für Dich das Richtige ist! Ich freue mich auf Dich.

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Zustimmung

Archive